Ein kleiner Winter-Spaziergang für Mittwoch

bild-mit-winterdorf-kl.jpg   Warum für Mittwoch, fragt du? Weil am Mittwoch die Sonne scheinen soll! Am liebsten wander ich ja im Winter hoch zur Schwarzwaldhochstraße. Die Strecke entlang der Straße ist zwar nicht die romantischte, aber dafür die sonnigste. Aber seit Sturm Joachim liegen auf dem Grenzweg Bäume und so kann nicht geräumt werden.

Aber auch unsere Wanderung durchs verschneite Dorf macht viel Spaß. Ab dem Besucherzentrum geht es rechts in den Wald und dann immer geradeaus. Ab dem Waldrand geht es dann durch den sonnigen Buchschollen, und hier lädt auch im Winter das eine oder ander Bänkchen ein, die Sonne zu genießen. Entlang des Buchschollens kommen wir zum Ochsenhardt. Hier wurde entlang des Waldrandes gefräst und wir können den Langläufern zusehen. Über das Baiersbronner Sträßle kommen wir ins Dorf, hier überqueren wir nahe der Tankstelle auf der Fussgängerbrücke die B28 und wandern auf dem Salzleckerweg bis der erste Weg recht abwärts führt. Weiter auf der geräumten Strecke bis es dann wieder nach rechts in den Rimbachweg geht. Dann stets geradeaus und am Ende überqueren wir die Rippoldsauer Straße und kommen über die Eichelbachstraße aufwärts zurück ans Besucherzentrum.

Die ca. 8 km schaffen wir in etwa 2 Stunden. Und dann genießen wir einen schönen warmen Kaffee! Viel Spaß dabei wünscht dir Ellen

Dieser Beitrag wurde unter Wandern, Winter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar